Das Tonbergbaumuseum Westerwald

in Siershahn

Das Museum ist der Geschichte des Tonbergbaus im Westerwald gewidmet. Es zeigt die Entwicklung der Tongewinnung vom Glockenschacht über den Tiefbau bis zum modernen Tagebau. Ebenso wie auswärtige Besucher und Besuchergruppen sind selbst „Wäller“ immer wieder überrascht, was es im Museum über den Tonbergbau zu sehen und zu erleben gibt.

Das Museum befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Schachtes „Gute Hoffnung“, der von 1961 bis 1979 von der Siershahner Tonbergbaufirma Goerg & Schneider betrieben wurde. Im neugebauten Museumspavillon sind zahlreiche Ausstellungstücke aus und um den früheren Tonbergbau ausgestellt. Im Außenbereich zahlreiche Exponate aus dem Maschinenpark einer Tongrube zu sehen. Vom Fräslader über Schachtnachbauten bis zu Arbeitsgeräten kann Vieles besichtigt und auch angefasst werden.

Die Geologie der Tonlagerstätten

Erdgeschichtliche Entstehung mit Karten zur Erkundung und Entstehung der Lagerstätten, geologische Besonderheiten werden dem Besucher anhand von Karten und Bildmaterial veranschaulicht.


Tonbergbau in alter Zeit

Die historische Entwicklung vom Glockenschacht bis zum hochmodernen Tagebau, welcher in unmittelbarer Nähe besichtigt werden kann.


Folgenutzung von Tagebauen (Rekultivierung)

Am Beispiel des ehemaligen Tontagebaues "Straubinger" bei Moschheim


Außenbereich

mit zahlreichen Exponaten rund um den Maschinenpark einer Tongrube.



Das ursprüngliche Ziel


Das ursprüngliche Ziel des Museumsvereins, auch den untertägigen Bereich der Schachtanlage „Gute Hoffnung“ für Besucher zugänglich zu machen, kann aus Kostengründen nicht verwirklicht werden. Aber auch ohne Seilfahrt lohnt sich ein Besuch im Tonbergbaumuseum in Siershahn.

Rund 60 % der Museumsbesucher sind Schüler und Studenten. So wird in den Führungen besonders auf diese Zielgruppe eingegangen. Auch die Mehrzahl der Erwachsenen kommt in Besuchergruppen. Auf Wunsch können in den Räumlichkeiten auch Seminare und andere Veranstaltungen durchgeführt werden. Die Bewirtung organisiert der Verein über einen regionalen Partyservice.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Copyright © 2019 Tonbergbaumuseum

Tonbergbaumuseum Logo